Zubehör für Jogger: Das braucht ihr garantiert nicht!

Ob Smartphone-Armband, GPS- Uhr, Trinkgurt, Warnweste oder Gewichtsmanschette – haltet euch weniger mit dem Zubehör für Jogger auf, sondern lauft einfach los! Denn der Gelegenheitsläufer kommt wunderbar ohne teure Accessoires aus.

Das waren noch Zeiten, als Jogger in ausgebeulten Jogginganzügen durch Parks und Wälder liefen. Im Nachhinein fragt man sich doch glatt, wie die überhaupt von der Stelle kamen. Heute läuft das anders. Den modernen Jogger erkennt man auf der Straße schon von weitem am blinkenden Armband, an Warnweste und Trinkgurt. Oder man bleibt auf dem Sofa und verfolgt die Route seiner joggenden Freunde über Apps wie Runtastic. Begeisterte Läufer posten auf Facebook spätestens nach ihrer Rückkehr Details wie die Länge der Strecke, die exakte Route und ihren persönlichen Kalorienverbrauch. Doch braucht der durchschnittliche Jogger, der zwei Mal pro Woche seine übliche halbe oder volle Stunde durchs Gelände trabt, diesen ganzen Schnickschnack wirklich? Und wie sieht es mit dem (noch) voll motivierten Lauf-Neuling aus, der gerade seine Karriere als Jogger startet?

nach oben

Laufschuhe: Auf den Sitz achten

Ob alter Hase oder junger Hüpfer, die sinnvollste Ausrüstung sind gute Schuhe. Diese müssen unbedingt zum Fuß und zum Laufstil passen. Viele Sportfachgeschäfte bieten eine Laufbandanalyse an, die exakt bestimmt, welcher Schuh der richtige ist. Dazu kommt eine an das Wetter angepasste Kleidung. Manche Jogger schwören von Kopf bis Fuß auf Funktionskleidung, andere auf Shirt und Unterwäsche aus Baumwolle. Im Winter können eventuell noch eine Mütze und Handschuhe wärmende Extras sein. Und das war's. Alles weitere ist Zubehör, das im günstigsten Fall eine nette Sache ist, meistens aber unnützes Zeug, das dem Gelegenheitsläufer nur das Geld aus der Tasche zieht. Beispielsweise die GPS-Uhr. Zwar sieht es unheimlich cool aus, wenn man während des Laufens seine Herzfrequenz checkt, doch wirklich nötig ist es nicht. Ebenso wie das Smartphone samt Smartphone-Armband. Auch auf die Gefahr hin, dass eine Instagram- oder Twitternachricht verpasst wird oder einem der Regen ohne Wetter-App-Vorwarnung ins Gesicht prasselt: Nimm das Handy nicht zum Joggen mit – und genieße einfach mal die digitale Stille. Damit hat sich dann auch gleich die Frage erledigt, ob die Running-App ein nützliches Zubehör ist oder nur eine spaßige Spielerei.

nach oben

Trinkgurt: Nur bei großen Distanzen nützlich

Warnwesten hingegen können tatsächlich lebensrettend sein – bei Unfällen auf der nächtlichen Autobahn oder bei Straßenarbeitern. Bei den meisten Joggern sind sie ebenso wie die blinkenden Armbänder schlecht investiertes Geld. Denn welche Laufstrecke führt wirklich durch unbeleuchtete Straßen – und das auch noch in der Dunkelheit? Für eine gewöhnliche Straßenüberquerung in schummerigen Licht reichen die Reflektoren, die so gut wie jeder Hersteller auf seiner Laufbekleidung anbringt. Ein weiteres sehr beliebtes Accessoire, mit dem sich vor allem der Gelegenheitsläufer fast wie ein Marathon-Star fühlt, ist der Trinkgurt. Je länger die Strecke, also 4, 6 oder sogar 10 Kilometer, desto mehr wird aufgerüstet. Manche Jogger haben so viele Trink-Patronen im Halfter, dass sie ihre gesamte Laufgruppe mitversorgen könnten.

nach oben

Gewichtswesten: unnützes Accessoire

Schon fast gefährlich für die Gesundheit sind um die Fußgelenke geschnallte Gewichte, Hanteln in den Händen oder Gewichtswesten auf den Schultern. Vermutlich hatte da jemand die Idee, Kraft- und Ausdauertraining miteinander verbinden zu können. Aber das ist großer Quatsch. Joggen mit Gewichten ruiniert höchstens die Gelenke und schadet dem Laufstil. Mehr Muskeln erreicht man so nicht – nur mehr Muskelkater.

nach oben

Weitere Tipps, Tests und Artikel

Warum unser Plastikkonsum schlecht für die Umwelt und unsere Gesundheit ist.

Nachdem es immer mehr Rauchverbote hagelt, greifen junge Menschen zunehmend zu E-Zigaretten und E-Shishas.

Darauf müsst ihr achten, damit die Pille richtig wirkt. Informiert euch über die wirkungsbeeinträchtigenden Mittel.