Heute kein Sex

Meist seid ihr richtig heiß aufeinander, manchmal schafft ihr es kaum mehr bis zum Bett und nach dem Höhepunkt fühlt ihr euch wie neu geboren. Ihr seid voller Energie und überglücklich über das gerade gemeinsam Erlebte. Doch es kann auch mal anders sein: Dein Partner bzw. deine Partnerin signalisiert Lust auf Sex, aber dir ist, aus welchen Gründen auch immer, nicht danach. Was jetzt? In einer vertrauensvollen und offenen Partnerschaft muss beides möglich sein: Nein sagen und ein Nein akzeptieren.

Nein sagen lernen
Sex ist einfach schön. Aber nur wenn beide Partner Lust haben. Wenn du vielleicht einfach mal geschafft bist, etwas kränkelst oder deinen Kopf voll mit anderen Dingen hast, hat die Lust vorübergehend Pause. Drück dich nicht vor einem klaren Nein zum Sex für den Moment.

Du tust euch keinen Gefallen, wenn du nur aus einem Pflichtgefühl heraus mitmachst. Sag aber auch ebenso deutlich, dass du generell gemeinsamen Sex schön findest. Nur heute hast du zwar Lust auf körperliche Nähe, aber nicht auf Sex. Vielleicht ist Kuscheln ja eine Alternative. Nimm die Bedürfnisse deines Partners/deiner Partnerin jedoch ernst und vertröste nicht auf unbestimmt. Auch wenn du sehr eingespannt bist, solltest du genügend Gelegenheiten schaffen für gemeinsamen Sex. Und zeige ihm oder ihr durch körperliche Nähe im Alltag, dass du ihn bzw. sie sexuell begehrst: eine feste Umarmung, ein Kuss oder ein vielsagender Blick können Bände sprechen. Übrigens: Ein gelegentliches Nein zum Sex ist völlig normal, nur bei dauerhafter Unlust eines Partners kann man von einer ernsten Krise sprechen.

Ein Nein akzeptieren
Gerade warst du so heiß auf Sex und jetzt hast du eine Absage von deinem Freund oder deiner Freundin bekommen. Was hast du nur falsch gemacht? Vermutlich gar nichts, denn es ist völlig normal, dass der oder die andere mal weniger Lust hat als du. Hüte dich vor Anklagen und Verallgemeinerungen wie etwa „Was ist bloß los mit dir?“ oder „Nie hast du Lust“. Und stelle nicht gleich eure Beziehung im Ganzen in Frage durch ein „Magst du mich überhaupt noch?“. Auch ist es nicht nötig, beleidigt zu sein und zu schmollen. Ein Umgang voller Liebe und Respekt, wie ihr ihn in eurer Beziehung sonst pflegt, kann auch mal ein Nein akzeptieren. Zeige, dass du deinen Freund oder deine Freundin liebst und auch sexuell begehrst, aber werde nicht aufdringlich. Unter Druck ist mit Sicherheit kein entspannter und lustvoller Sex möglich. Manchmal musst du einfach nur ein bisschen abwarten. Bei einem häufigen Nein nur von einer Seite ist es allerdings Zeit, generell über eure sexuellen Bedürfnisse zu sprechen.

nach oben

Weitere Tipps, Tests und Artikel

Warum unser Plastikkonsum schlecht für die Umwelt und unsere Gesundheit ist.

Nachdem es immer mehr Rauchverbote hagelt, greifen junge Menschen zunehmend zu E-Zigaretten und E-Shishas.

Darauf müsst ihr achten, damit die Pille richtig wirkt. Informiert euch über die wirkungsbeeinträchtigenden Mittel.