Halloumi-Burger wahlweise mit oder ohne Fleisch

Zutaten

  • 1 rote Spitzpaprikaschote
  • 1 kleiner Zucchino
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Aceto balsamico bianco
  • ½ TL Zucker
  • 1 EL gemischte TK-Kräuter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz | Pfeffer
  • 1 – 2 Stängel Petersilie
  • 100 g Halloumi-Käse
  • 2 Hamburgerbrötchen
  • 2 EL Salatmayonnaise
  • ½ TL abgeriebene Bio-Zitronenschale (nach Belieben)

Mediterraner Grillgenuss

Für 2 Burger | Zubereitungszeit: 25 Min. | Pro Person: 405 Kal.

nach oben

Zubereitung

Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Zucchino waschen, putzen und schräg in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden.

Das Öl mit Essig, Zucker und den Kräutern verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen. Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse darin einlegen und mindestens 10 Min. ziehen lassen. Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen.

Halloumi in 2 Scheiben schneiden. Die Brötchen halbieren. Das Gemüse und den Halloumi direkt auf dem heißen Grill rundherum grillen. Die Brötchen ebenfalls kurz von beiden Seiten auf dem Grill toasten.

Die gerösteten Brötchen auf beiden Seiten mit der Mayonnaise bestreichen und nach Belieben mit der Zitronenschale bestreuen. Jeweils die untere Brötchenhälfte mit Petersilie, Halloumi und dem Gemüse belegen und die andere Hälfte locker darauflegen.

nach oben

Rezept-Tipp

In unserem Video stellen wir Ihnen die Variante mit Fleisch vor. Für die vegetarische Variante können Sie das Fleisch natürlich weglassen.

Dieses Rezept stammt aus einer der nachfolgend aufgeführten Quellen.

GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH
Originaltitel:
Expresskochen vegan, 978-3-8338-3963-4, Autor: Martina Kittler, Fotograf: Anke Schütz
Expresskochen vegetarisch, 978-3-8338-4124-8, Autor: Martina Kittler, Fotografen: Monika Schürrle und Maria Grossmann
Expresskochen low carb, 978-3-8338-4433-1, Autor: Inga Pfannebecker, Fotograf: Pete A. Eising
Vegan für Faule, 978-3-8338-4039-5, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Coco Lang
Vegetarisch für Faule, 978-3-8338-2627-6, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Michael Wissing

nach oben

Weitere Tipps, Tests und Artikel

Blauer Schwede, Jaune de Doubs, Topinambur oder Ochsenherztomate.

Wer die grundlegenden Tricks der Food-Fotografie beherrscht, muss sich um fehlende Likes auf Facebook keine Sorgen machen. 

Laktosefreie Milch, Käse, Butter oder Kekse: Hübsch verpackt locken diese Produkte in den Supermarktregalen den Verbraucher.