Der erste Besuch beim Gynäkologen

Vielleicht kann die Mutter oder eine Freundin als Begleitung mitkommen? Mit ein wenig Unterstützung fühlt man sich gleich viel sicherer!

nach oben

Erst das Gespräch, später die Untersuchung

Vielleicht ist es hilfreich, sich erst einmal nur einen Termin für ein Beratungsgespräch geben zu lassen. So kann man die Praxis und Arzt oder Ärztin vorher etwas kennenlernen. Man kann sich ruhig mehrere Praxen ansehen – für wen du dich entscheidest, ist allein deine Sache. Lass dir genau erklären, wie die Untersuchung ablaufen wird. Durch ein Gespräch wird vieles einfacher. Falls der Arzt dir gleich beim ersten Gespräch irgendwelche Extraleistungen anbietet, frag ihn gleich, ob die Krankenkasse die Kosten trägt oder ob du das privat zahlen musst. Grundsätzlich übernimmt deine Kasse alles, was medizinisch sinnvoll ist. Was die Kasse nicht zahlt, ist meist auch nicht sinnvoll, dient also vor allem der Einkommenssteigerung des Arztes. Ein Arzt, der gleich bei der ersten Gelegenheit ein Verkaufsgespräch mit dir führen und deine Unsicherheit in dieser für dich ja ungewohnten Situation ausnutzen möchte, ist wahrscheinlich nicht der richtige für dich.

nach oben

Was Arzt oder Ärztin interessiert

Bevor du zum Untersuchungstermin in die Praxis gehst, solltest du dich sorgfältig waschen. Arzt oder Ärztin werden fragen, wann du das letzte Mal deine Periode hattest, wie lange sie gedauert haben und wann du sie zum ersten Mal bekommen hast. Natürlich darfst auch du Fragen stellen – notiere sie dir am besten zu Hause, damit du sie vor Aufregung nicht vergisst. Peinlich sein muss dir gar nichts. Wenn du dir bei etwas nicht ganz sicher bist, frag einfach. Es muss dir nicht unangenehm sein, auf dem Untersuchungsstuhl zu sitzen. Du kannst ein längeres Oberteil oder einen Rock tragen. Entspanne Dich – diese Untersuchungen werden jeden Tag an unzähligen Frauen durchführt. Es ist also völlig normal – und es ist sehr wichtig, damit du gesund bleibst!

nach oben

Weitere Tipps, Tests und Artikel

Warum unser Plastikkonsum schlecht für die Umwelt und unsere Gesundheit ist.

Nachdem es immer mehr Rauchverbote hagelt, greifen junge Menschen zunehmend zu E-Zigaretten und E-Shishas.

Darauf müsst ihr achten, damit die Pille richtig wirkt. Informiert euch über die wirkungsbeeinträchtigenden Mittel.